Ein großes und herzliches Dankeschön an die Germania-Apotheke

Für das Bertha sind die weitreichenden Einschränkungen durch das Corona-Virus weiterhin spürbar, herausfordernd und belastend. Auch wenn die Schule durch die Abiturprüfungen bereits langsam wieder etwas belebt wurde und die Schülerinnen und Schüler unter Auflagen nach und nach in den Präsenzunterricht zurückkehren, muss die Schulgemeinde weiter auf einige vertraute Gesichter aus Risikogruppen verzichten. Die Anwesenden müssen sich an strenge Hygienevorkehrungen halten, die unter anderem Abstandsregelungen, Handdesinfektion und das Tragen eines Mundschutzes beinhalten.

In diesem Zusammenhang möchte sich das Bertha hiermit noch einmal ganz herzlich bei der Germania-Apotheke auf der Marktstraße bedanken, die der Schule in Person von Inhaber Patrick Marx und Filialleiterin Pia Schmitt gänzlich unkompliziert eine großzügige Spende von 600 hochwertigen FFP2-Schutzmasken und 30 Kanistern mit Desinfektionsmittel zukommen ließ.

Damit konnten weitere Desinfektionsspender an zentralen Stellen aufgestellt und im Bedarfsfall Schüler/innen, Lehrer und anderes Personal mit Masken ausgestattet werden und auch der Schulsanitätsdienst ist bei zukünftigen Einsätzen ausreichend mit beidem versorgt.   

Ganz im Sinne des bekannten Zitats unserer Namensgeberin, freuen sich stellvertretend für das Bertha die Schüler/innen Nina, Tobias und Alexandra und Lehrer Tobias Klein über diese Hilfe!