Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe führt in drei Jahren zum Abitur. Sie gliedert sich in die drei Abschnitte Einführungsphase (EF), Qualifikationsphase 1 (Q1) und Qualifkationsphase 2 (Q2) und endet mit den Abiturprüfungen.

Wenn Ihr in der Jahgangsstufe EF an den zentralen Klausuren in Deutsch und Methematik teilnehmt, so erlangt Ihr mit der Versetzung in die Q1 den mittleren Schulabschluss.

Nach der Q1 erreicht Ihr bei entsprechendem Notenbild den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Dieser Abschluss erlaubt es Euch nach Ableistung einer Lehre oder eines einjährigen gelenkten Praktikums, an Fachhochschulen in fast allen Bundesländern zu studieren.  Die Fachhochschulreife ist der zweithöchste schulische Bildungsabschluss.

Wenn ihr in der Jahrgangsstufe 9 seid und im kommenden Jahr in die Oberstufe eintretet, dann ist die folgende Broschüre für euch interessant, in der ihr die wichtigsten Regelungen und Hinweise für den Verlauf der Oberstufe erfahrt:

Infomaterial zur Oberstufe nach G8

Außerdem gibt es für euch einen Infoabend im Frühjahr (Termin siehe Kalender und Aushänge) vor den Wahlen für die Oberstufe.